Ballett-Universität


Am kommenden Mittwoch, 16. Mai um 19:00 Uhr findet eine weitere Vorlesung der Reihe Ballett-Universität  in unserem Foyer de la danse in der Deutschen Oper Berlin statt.

Das Projekt Ballett-Universität wurde 2011 von Dr. Christiane Theobald und dem Staatsballett Berlin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tanzwissenschaft der Freien Universität Berlin und dem dort wirkenden Zentrum für Bewegungsforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Gabriele Brandstetter ins Leben gerufen.

Ziel ist es, eine „Ballett-Universität“ zu präsentieren, bei der die akademische Tanzwissenschaft ausdrücklich der Praxis des Staatsballetts Berlin begegnet, um beide Disziplinen enger miteinander zu verknüpfen und einen befruchtenden Austausch herzustellen. Neben den regelmäßigen Einführungen vor den Ballett-Vorstellungen beinhaltet die Ballett-Universität auch Vorträge von namhaften Spezialisten der Wissenschaft.

So auch am kommenden Mittwoch:

Alexander Schwan spricht zum Thema Blessed unrest. Puritanische Religiosität in Martha Grahams ‚Appalachian Spring‘

“Das Verhältnis zwischen Tanz und Religion ist mehrfach gebrochen und changiert zwischen wechselseitiger Ablehnung und Vereinnahmung. Dies gilt insbesondere im historischen Blick auf den puritanischen Protestantismus mit seiner erklärten Tanzfeindschaft und der gleichzeitigen Idealisierung von Tanzen als religiöser Praxis, etwa im gottesdienstlichen Tanz der amerikanischen Shaker-Bewegung.
Martha Grahams Choreographie “Appalachian Spring” setzt sich 1944 auf dem Höhepunkt des Zweiten Weltkriegs in patriotisch-verklärender Weise mit diesem religiösen Erbe Amerikas auseinander und ist dabei in ihrer Technik und Ästhetik selbst zutiefst puritanisch geprägt. Körperdisziplin, Arbeitsethos und nicht zuletzt die Idolisierung der Person Martha Graham inszenieren Tanz als Religion und fügen damit dem Verhältnis von Bewegung und Spiritualität eine neue, nicht unproblematische Dimension hinzu.”

ACHTUNG: Das Thema hat sich geändert, der ursprünglich geplante Vortrag von Prof. Dr. Huschka wird nicht nachgeholt werden.

Eintritt frei! >>> Anmeldung unter: ballettuniversitaet@staatsballett-berlin.de

Veranstaltungsort:
Staatsballett Berlin, Foyer de la danse
Treffpunkt (15 Minuten vor Vortragsbeginn): Deutsche Oper Berlin, Kassenfoyer, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin

Foto: Joachim Riederer

About these ads

About Staatsballett Berlin

Im Januar 2014 feierte das Staatsballett Berlin sein 10-jähriges Bestehen. Doch die Tradition reicht weit darüber hinaus. Historisch betrachtet besteht die Compagnie aus einer Zusammenführung der vormaligen Ballettensembles der drei Berliner Opernhäuser im Jahr 2004. Seitdem hat sich das Staatsballett zu einer der führenden Compagnien weltweit entwickelt. Als derzeit größte Compagnie Deutschlands und als Berlins einziges klassisch geschultes Ballettensemble brillieren die Tänzerinnen und Tänzer der Compagnie in der gesamten Vielfalt des Ballettrepertoires: Fest verankert im klassischen Repertoire werden ebenso neoklassische und zeitgenössische Werke präsentiert. Getanzt wird auf den Bühnen der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper im Schiller Theater. Seit 2011 hat das Staatsballett Berlin seinen Sitz in der Deutschen Oper Berlin. Im ehemaligen Malsaal und der Kaschierwerkstatt des Opernhauses entstanden moderne Ballettstudios, die hervorragende Arbeitsbedingungen bieten. Mit Beginn der Spielzeit 2014/2015 hat der Spanier Nacho Duato die Intendanz des Staatsballetts Berlin übernommen.

2 responses to “Ballett-Universität”

  1. Traviata says :

    Hochhochhochinteressant . . .
    aber schreibt doch mal etwas über das neue Stück, das ihr für den 1. Juni vorbereitet!

    • Staatsballett Berlin says :

      Hallo Traviata, ein Artikel zu dem Thema ist bereits in Arbeit. Wir haben auch Fotos von Kostümproben geschossen, aber bei einer Uraufführung ist es immer ein heikles Thema, die vorher publik zu machen. Da müssen wir leider noch etwas warten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 85 Followern an

%d Bloggern gefällt das: