Archiv | Premiere RSS für diesen Bereich

PREMIERE: THE NIGHTS


Mit seiner abendfüllenden Choreographie THE NIGHTS stellt Angelin Preljocaj jene Motive in den Vordergrund, die in der Überlieferung der volkstümlichen Märchen aus „Tausenundeiner Nacht“ verborgen sind und verleiht seiner Leidenschaft für orientalische Märchen Ausdruck. „Ich wage mich vor wie ein Maler, der seine Vorstellung eines phantastischen Orients zum Ausdruck bringt. Meine Vision erhält ihre Gestalt durch eine Art Kalligraphie von Affekten und Stimmungen“, so Preljocaj über seine Idee. Die Bilder, die der Choreograph entstehen lässt, sind bestimmt von Sinnlichkeit und Mystik, die den Zuschauer in erotische Phantasien entführen.
Für die Musik beauftragte Preljocaj die ihm seit langem verbundene belgische Sängerin Natacha Atlas. Durch ihre ägyptischen Vorfahren kennt sie die Erzählungen aus „Tausenundeiner Nacht“ noch aus ihrer Kindheit und bezeichnet dieses Projekt als Herzensangelegenheit. Der französische Modeschöpfer Azzedine Alaïa, der insbesondere durch seine Entwürfe für Prominente international in den Schlagzeilen ist, entwarf die Kostüme. Der aus Tunesien stammende Designer wird in Fachkreisen als einer der größten lebenden Couturiers bezeichnet.
Impessionen von den Proben zu THE NIGHTS mit dem Choreographen Angelin Preljocaj – eingefangen von Bettina Stöß.
Premiere ist am 1. Februar 2014 in der Deutschen Oper Berlin.
Weitere Termine:
01 | 07 | 21 | 25 Februar 2014
01 | 06 | 12 März 2014
03 April 2014

VLADIMIR MALAKHOV IST BERLINER KAMMERTÄNZER


VLADIMIR MALAKHOV IST BERLINER KAMMERTÄNZER Nach der gestrigen Premiere MALAKHOV & FRIENDS wurde Vladimir Malakhov in der Deutschen Oper von Kulturstaatssekretär André Schmitz im Auftrag des Senates zum “Berliner Kammertänzer” ernannt worden.Schmitz: “Vladimir Malakhov hat uns als Intendant des Staatsballetts Berlin, wie auch als Erster Solotänzer über viele Jahre zu begeistern gewusst. Er ist ein Ausnahmekünstler, der dem Staatsballett Berlin zu Weltruf verholfen hat.”Der Titel wird vom Berliner Senat für hervorragende künstlerische Leistungen und eine mindestens fünfjährige ununterbrochene Zugehörigkeit zu einem Theater verliehen.

© Emi Hariyama

MALAKHOV & FRIENDS – THE FINAL


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir proben noch … am 21. Januar ist PREMIERE!

Auszug aus dem Programm in alphabetischer Reihenfolge

A SWEET SPELL OF OBLIVION, Duett
Choreographie: David Dawson
Tänzer: Elisa Carrillo Cabrera, Mikhail Kaniskin

DELIBES SUITE, Pas de deux
Choreographie: José Martinez
Tänzer: Mizuka Ueno, Matthew Golding

DIE KAMELIENDAME, Pas de deux
Choreographie: John Neumeier
Lucia Lacarra, Marlon Dino

DUETTO INOFFENSIVO, Duett
Choreographie: Mauro Bigonzetti
Tänzer: Nadja Saidakova, Elisa Carrillo Cabrera

ICARUS, Solo
Choreographie: Sidi Larbi Cherkaoui
Tänzer: Vladimir Malakhov

LEAVES ARE FADING, Duett
Choreographie: Antony Tudor
Tänzer: Julie Kent, Sascha Radetsky

LEDA AND THE SWAN, Duett
Choreographie: Roland Petit
Tänzer: Mizuka Ueno, Vladimir Malakhov

LES INTERMITTENCES DU COEUR: MOREL & ST. LOUP, Duett
Choreographie: Roland Petit
Tänzer: Rainer Krenstetter, Marian Walter

LIGHT RAIN, Duett
Choreographie: Gerald Arpino
Tänzer: Lucia Lacarra, Marlon Dino

SINATRA SUITE, Duett
Choreographie: Twyla Tharp
Tänzer: Julie Kent, Sascha Radetsky

SPRING WATERS Duett
Choreographie: Assaf Messerer
Tänzer: Irina Perren, Marat Shemiunov
SPRING WATERS Duett

THE OLD MAN AND ME, Duett
Choreographie: Hans van Manen
Tänzer: Beatrice Knop, Vladimir Malakhov

und weitere Programmpunkte!

MALAKHOV & FRIENDS

Termine:

21 | 23 | 24 | 25 | 27 Januar 2014
27 | 28 | 31 März 2014

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 82 Followern an