Reisetagebuch JAPAN: CINDERELLA | Travel diary JAPAN: CINDERELLA


Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus Japan, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Deshalb hier nun unser Bericht vom Wochenende:

 

„Heute ist Samstag, zwei Cinderella Vorstellungen stehen auf dem Programm. Die erste mit Vladimir und Polina beginnt um 13:30 Uhr. Die Spannung steigt. Am Bühneneingang werden die Programmhefte angeliefert. Die ersten Paparazzi stehen vor der Tür und erwarten das Eintreffen der Tänzer. Vor der Garderobe von Vladimir steht ein Blumenmeer aus wunderbaren Gestecken in violett und rosa, auch Ikebana-Gestecke sind dabei. Nach der Vorstellung werden es bestimmt noch mehr sein.

Die Vorstellung ist ausverkauft, atemberaubende 2.300 Plätze im Bunka Kaikan. Aber erst einmal ist für 11:oo Uhr ein Training angesetzt. Mal gut gelaunt, mal noch ein wenig müde treffen die Tänzer ein. Sie sind immer noch gut eingepackt und warm angezogen, denn auch in Japan ist Winter, es ist kühl, aber immerhin scheint fröhlich die Sonne.

Nur Julius, der Sohn unserer Ballettmeisterin Barbara Schroeder und Tänzer Martin Szymanski, unser zweitjüngster Reiseteilnehmer, ist von dem Geschehen am Morgen noch nicht ganz so überzeugt und läge gerne noch in den Federn…“

„Die zweite Vorstellung am Samstag um 18:00 Uhr hat sich dann sogar ‚Her Imperial Highness, Princess Takamado‘ aus der Kaiserfamilie angeschaut. Ihr mittlerweile verstorbener Mann war der Neffe vom jetzigen Kaiser, sie ist damit eine Cousine vom künftigen Kaiser. Jedenfalls war Sie sehr begeistert und hat die Tänzer im Anschluss auf der Bühne begrüßt. Am nächten Sonntag kommt sie wieder zu Tschaikowsky.“

Zahlreiche Eindrücke vom Training, aus dem Backstage-Bereich und vom Empfang bei Tokyo Ballet gibt unser Fotoalbum.

Travel diary JAPAN: CINDERELLA

We’ve got news from Japan, we don’t want to hold back. Here our report from the weekend:

„Today it’s Saturday, two CINDERELLA-shows are scheduled. The first one with Vladimir and Polina starts at 1:30 p.m.. Everybody is excited. The programs are delivered to the stage entrance and the first paparazzi wait to see the dancers arriving. In front of Vladimir’s dressing room one can see plenty of beautiful flowers, in violet and pink. There will be more after the show.

The show is sold out, breathtaking 2.300 seats in Bunka Kaikan. But first, the training starts at 11 a.m.. Some dancers arrive in a good mood, some are still tired. Everybody is dressed in warm clothes, because in Japan it’s also wintertime and it’s fresh, but the sun is shinning brightly.

Only Julius, the son of our ballet master Barbara Schroeder and dancer Martin Szymanski, our second-youngest fellow passenger, isn’t really sure of the early events. He would love to still stay in bed…“

„‚Her Imperial Highness, Princess Takamado‘ was visiting our second show on Saturday at 6 p.m.. She is a cousin of the future emperor. She was really enthusiastic and welcomed the dancers on stage. Next Sunday she is going to watch TSCHAIKOWSKY aswell.”

Check out our photo gallery for some impressions from the training, the backstage-area and the reception at Tokyo Ballet.

 

 
 

 

 

  

3 Kommentare Add yours

  1. hotchocolate sagt:

    I enjoyed Cinderella twice in Tokyo. So many audiences were happy for the performances.
    Today we will see Gala performance.

    From Japan

    1. Thanks!!!
      We hope you had a great time watching MALAKHOV & FRIENDS.

  2. Berlinadora sagt:

    Thank you for letting us participate in your Tour experiences in Japan! We do enjoy the pics! But we can’t wait to have you back and seeing Malakhov& Friends again in Berlin!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s