Reisetagebuch JAPAN: Die Heimreise | Travel diary JAPAN: The trip home


Heute hat das Staatsballett Berlin den Heimweg von Japan zurück nach Deutschland angetreten. Nach den letzten Aufführungen von TSCHAIKOWSKY und CINDERELLA in Kobe und Otsu hieß es für alle Tänzerinnen und Tänzer sowie für die Techniker und die anderen Mitreisenden: Koffer packen für den Heimflug. Heute Abend landet die Compagnie dann in Berlin.

Noch einmal ein riesiges DANKESCHÖN an alle Helfer und Kollegen, das Publikum, unsere Blog-Leser und Facebook-Fans aus Japan, Deutschland und der ganzen Welt!

Nachtrag 2.1.11: Anbei noch ein paar letzte Fotos aus Osaka und Otsu im Fotoalbum.

Travel diary JAPAN: The trip home

Today the Staatsballett Berlin is on its way back home from Japan to Germany. After the last performances of TSCHAIKOWSKY and CINDERELLA in Kobe and Otsu the dancers, technicians and everybody else had to pack their bags for the trip home. This evening the company is landing in Berlin.

THANK YOU again to all the helpers and colleagues, the audience, our blog-readers and the facebook-fans from Japan, Germany and all over the world!

4 Kommentare Add yours

  1. from Japan sagt:

    The performances in Otsu and Hyogo were wonderful as they were in Tokyo.
    We enjoyed StaatsBallett Berlin very much. We are looking forward to seening you again. Thank you very much for reporting the Japan tour.

    From Japan

    1. Thanks a lot, we are glad you enjoyed it!

  2. Renate Panther sagt:

    Absolut toll. Da wäre ich gern bei gewesen! Man soll niemals die Kreativität der Technik unterschätzen.

  3. khalakitchen sagt:

    Super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s