Ballett-Universität


Am kommenden Mittwoch, 30. November um 19:00 Uhr findet unsere zweite Vorlesung der Ballett-Universität statt.

Diesmal begegnet die Praxis des Staatsballetts Berlin der akademischen Tanzwissenschaft in den Räumen Freien Universität Berlin.

Der Theaterwissenschaftler Frank-Rüdiger Berger spricht zum Thema „… die Gegenwart eines die Gewöhnlichkeit übersteigenden Talentes.“ Zu den Berliner Gastspielen der Starballerinen des romantischen Balletts.

Im Zentrum des Vortrags stehen die Berliner Gastspiele der Starballerinen des romantischen Balletts in der Zeit von 1830 bis 1850.
Berlin partizipierte sehr unterschiedlich am internationalen Erfolg dieser berühmten Tänzerinnen: Carlotta Grisi kam nur zu einem Gastspiel wohingegen Fanny Elßler zwischen 1830 und 1849 fast als Stammgast an der Königlichen Hofoper gelten kann.
Marie Taglioni, Fanny Cerrito und Lucile Grahn hatten Berlin in den 1830er und 1840er Jahren ebenfalls auf ihren Tourneeplänen und so ergaben sich auch für das Berliner Publikum und die Kritiker interessante Vergleichsmöglichkeiten zwischen den Ballerinen.

Der Eintritt ist frei, die Anmeldung erfolgt unter: ballettuniversitaet@staatsballett-berlin.de

Veranstaltungsort: Freie Universität Berlin, Institut für Theaterwissenschaft | Treffpunkt (15 Minuten vor Vortragsbeginn): Haupteingang, Grunewaldstr. 35, 12165 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s