THE NIGHTS BEI TANZTANZ


Dreimal im Jahr veranstaltet Tanz ist KLASSE! den Workshop „TanzTanz“, einen Tanz-Vormittag für Jugendliche und Erwachsene. In diesem vierstündigen Workshop erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, in den Sälen des Staatsballetts selbst an einem Training teilzunehmen. Unter Anleitung der Tanzpädagoginnen von Tanz ist KLASSE! und mit der musikalischen Begleitung der Pianisten vom Staatsballett absolvieren sie zunächst ein anspruchsvolles Training. Im Anschluss werden Originalchoreografien aktueller Repertoirestücke einstudiert.

Am 16. Februar wurden zwei Workshops angeboten. Die Teilnehmerinnen des klassischen Workshops konnten unter der Leitung von Kathlyn Pope eine Szene aus ONEGIN einstudieren. Für die Teilnehmer des modernen Workshops hatte Bettina Thiel eine Szene aus dem aktuellen Stück THE NIGHTS vorbereitet, das in dieser Spielzeit beim Staatsballett Berlin seine Premiere feierte. Begeistert von den Klängen der orientalisch anmutenden Musik, die Natacha Atlas und Samy Bishai für Angelin Preljocajs Stück komponiert haben, versuchten sie sich zunächst in den Rhythmus der Musik einzufinden. Bettina Thiel hatte für die 21 Teilnehmerinnen eine der 19 Sequenzen ausgewählt, die an einen rituellen Festtagstanz erinnert und in seinen Bewegungen voller Lebensfreude ist. Während der Vorstellung des Staatsballetts wird dieser Eindruck durch die farbenfrohen Kostümen verstärkt, die der Modeschöpfer Azzedine Alaïa für die 18 Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin schuf. Zu „Egypt Interlude“ studierten die Teilnehmerinnen die tänzerisch anspruchsvollen und teilweise sehr schnell aufeinanderfolgenden Schrittkombinationen ein. Da die Choreographien in dieser Sequenz des Stückes teilweise zeitversetzt zueinander ausgeführt werden, war ein exaktes Beherrschen der Schrittkombinationen und die Einhaltung der Zählzeiten die besondere Schwierigkeit für die Teilnehmer des modernen Workshops.

Zum Abschluss des Vormittags präsentierten sich die Teilnehmerinnen des klassischen und des modernen Kurses die einstudierten Tänze. Umso interessanter wird es sein, sich demnächst nicht nur ONEGIN auf der Bühne anzuschauen, sondern auch das für viele bis zu diesem Vormittag noch unbekannte THE NIGHTS. Am 25. Februar, 1., 6. und 12. März sowie am 3. April haben sie noch die Gelegenheit dazu!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s