GLÜCKWUNSCH, CHRISTIAN!


Vor einigen Tagen feierte Christian Krehl sein 15-jähriges Bühnenjubiläum beim Staatsballett Berlin. Der gebürtige Berliner entdeckte mit fünf Jahren seine Begeisterung für den Tanz und absolvierte seine Ballettausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin. Seine Laufbahn beim Staatsballett wurde von Patrice Bart geprägt, und seine große Leidenschaft gilt den klassischen Handlungsballetten. „Schwanensee“ und „Onegin“ zählen zu seinen Lieblingsproduktionen. Sehr gerne blickt er zurück auf die Zusammenarbeit mit Alexei Ratmansky, der 2014 seine Choreographie „Namouna“ mit dem Staatsballett Berlin einstudierte. Diese Arbeit hat ihn nicht nur inhaltlich, sondern auch menschlich sehr beeindruckt. In seiner Freizeit baut Christian Krehl bereits für die Zeit nach der aktiven Tätigkeit als Tänzer vor. Denn im Unterschied zu anderen Berufsgruppen müssen sich Tänzer nach einer relativ kurzen Bühnenlaufbahn beruflich neu orientieren. Seiner hohen Affinität zu Zahlen folgend, begann er neben dem Tänzerberuf ein BWL-Fernstudium. Den Bachelor hat er bereits in der Tasche, und der Master wird in Kürze folgen. Das Studium ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Karrierewege in Wirtschaft als auch Kultur. Aber bevor dieser Lebensabschnitt beginnt, freut sich Christian auf weitere Jahre beim Staatsballett.

// Some days ago, Christian Krehl is celebrating his 15-year stage jubilee at the Staatsballett Berlin. He discovered his enthusiasm for dance at the age of five and completed his ballet education at the Staatliche Ballettschule Berlin. His career was influenced by Patrice Bart and his great passion are the story ballet. „Swan Lake“ and „Onegin“ are his favorite productions. He likes to look back on working with Alexei Ratmansky, who rehearsed his choreography „Namouna“ with the Staatsballett Berlin in 2014. This work has not only impressed him with regard to the content, but also touched him personally. In his spare time Christian Krehl prepares himself for the time after his active career as a dancer. In contrast to other professional groups, dancers have to reorient themselves after a relatively short time on stage. Following his big affinity for numbers, he began a postgraduate course in business management. He already has scored a bachelor degree, and the Master will follow shortly. The degree program offers a wide range of opportunities and career paths in business and culture. But before this new life starts, Christian looks forward to more years with the Staatsballett Berlin.

 

Text und Fotos: Agnieszka Jasinska

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s