Tag Archive | Staatsballett Berlin

TERMINE, TOURNEEN, TEXTE UND TANZGESCHICHTE


Petra Konerding ist Referentin der Intendanz und hat ein vielfältiges Wirkungsfeld.  Sie hält die Fäden in Hand, managt Termine, schreibt Texte, organisiert die Tourneen des Staatsballetts Berlin und betreut  die zahlreichen  internationalen Gäste und Produktionsteams.

Die neue Spielzeit 2015/16 hat begonnen. Was liegt auf Ihrem Schreibtisch?

Der Countdown läuft. Wir starten mit einem großen Projekt  in die neue Saison.  Das Staatsballett Berlin geht am 1. September  auf Tournee nach Spanien. Am Teatro Real in Madrid zeigen wir an fünf Abenden  die beiden Produktionen Dornröschen und einen dreiteiligen Abend mit Choerographien von Nacho Duato und Marco Goecke. Die Organisation einer Tournee ist Puzzel mit vielen Teilen.

Ein großes Projekt. Wie umfangreich ist die Planung?

Für 125 Personen heißt es, die Flüge und das Hotel zu organisieren und die Reiseunterlagen vorzubereiten. Dieser Reise geht ein intensiver Abstimmungsprozess mit der Technik, Maske und Kostüm, Licht- und Tonabteilungen mit der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper im Schiller Theater  voraus , an diesen Häusern werden die Produktionen in Berlin gezeigt. Mehr als  40 Kollegen der beiden Opernhäuser  begleiten die Tournee.  Auf meinem Schreibtisch haben sich viele Detailinformationen gesammelt, die zusammengeführt werden müssen. Konzentration ist mein Mantra in diesen Tagen.  Natürlich schwingt immer ein wenig Nervosität und die Frage: wird alles klappen? mit – aber ich werde das Ensemble nach Madrid begleiten  – eine wunderbare Perspektive.

Petra Konerding in der Staatsoper im Schiller Theater bei Proben zu "Anonymous" von Jiří Kylián

Petra Konerding in der Staatsoper im Schiller Theater bei Proben zu “Anonymous” von Jiří Kylián

… und nach der Tounee? Wie sieht für Sie ein gewöhnlicher Arbeitsalltag aus?

Darf ich lächeln? Gewöhnliche Arbeitstage im Staatsballett sind für mich von Seltenheit – jeder Tag ist neu, jeder Tag ist spannend. Mein Tätigkeitsprofil ist sehr abwechslungsreich. Im Zentrum meiner Arbeit seht der Begriff Kommunikation:  für die Stellvertretende Intendantin, Frau Dr. Theobald, und für den Intendanten, Nacho Duato, kümmere mich um die interne und externe Terminorganisation, verwalte die Spielplanung, stimme Vorstellungstermine  mit den Dirigenten ab, schreibe Texte. Für das Format “Ballett-Universität“  kooperiert das Staatsballett-Berlin seit vier Jahren mit dem Institut für Tanzwissenschaft der FU Berlin. Dabei stehen  die Stückeinführungen vor den Vorstellungen  und „lectures“ mit Referenten aus Tanz-, Theater- und Kulturwissenschaft auf dem Programm. Auf der Seite des Staatsballetts Berlin bin ich für dieses Format die erste Ansprechpartnerin.  Im Focus dieser Saison steht das vielversprechende  Thema „Berlin als Bühne – Stadtporträt aus der Perspektive des Tanzes“. 

Jetzt sind wir auf Ihren beruflichen Background neugierig geworden!

Vor dem Hintergrund meines Studiums der Ethnologie, Kunstgeschichte und Romanischen Philologie und einer Zusatzausbildung zur Vertriebs-und Marketingassistentin  war dieser Beruf nicht unbedingt absehbar – vor dem Hintergrund meiner Interessen und Leidenschaften für die Musik, den Tanz und die Oper,  ist ein persönlicher Traum in Erfüllung gegangen.  Er begann 2005 mit meiner Position  als persönliche Assistentin des 1. Generaldirektors der Stiftung Oper in Berlin, Michael Schindhelm. Nach meinem Studium war ich zunächst zwei Jahre als wissenschaftliche Volontärin in einer der größten Afrika-Sammlungen Deutschlands, dem Linden-Museum in Stuttgart, tätig. Praktika in renommierten Kunstverlagen, dem Belser Verlag (Stuttgart)  Phillipp von Zabern (Mainz) und später auch Thames & Hudson (London) waren dann ausschlaggebend für meine berufliche Laufbahn. Über zehn Jahre war ich dann im den Verlagen R. Piper Verlag und der Deutschen Verlags-Anstalt für die Autorenlesungen und  -betreuung zuständig, habe für Persönlichkeiten wie  Marcel Reich-Ranicki , Jehudi Menuhin, Sarah Kirsch und Carlos Fuentes, Sten Nadolny Veranstaltungen organisiert und sie  auf Lesereisen begleitet.

Diese Erfahrung kommt Ihnen jetzt zugute?

Unbedingt.  Mit der Betreuung der internationalen Gäste, wie zuletzt KYLWORKS und in dieser Spielzeit dem Norwegian  National Opera and Ballet, aber auch den vielen internationalen Choreographen und Solisten, die vom Staatsballetts Berlin eingeladen werden, schließt sich die berufliche Linie zu einem Kreis.

GLÄNZENDER AUFTRITT


Polen Gezmis belegte bei der diesjährigen Bari Ballet Competition in der Kategorie „Professional Classical“ den zweiten Platz und vertrat bei diesem internationalen Wettbewerb Deutschland. Sie überzeugte die Jury –  u.a. Nina Ananiashvili – mit Variationen aus „Esmeralda“, „Der Talisman“ und „Dornröschen“ sowie der modernen Choreographien „At the Ball“ von Xenia Wiest. Insgesamt nahmen 300 Tänzerinnen und Tänzer an dem Wettbewerb teil.

Die Auszeichnung ist eine Staatsballett-Team-Leistung, denn die junge Ballerina, seit der Spielzeit 2013/2014 im Corps de ballet des Staatsballetts Berlin, hat mit einer Ensemblekollegin geprobt: Maria Giambona war ihr persönlicher Coach und hat sie drei Monate auf den Wettbewerb vorbereitet.

// A BRILLIANT PERFORMANCE

Representing Germany, Polen Gezmis won the 2nd prize of this year’s Bari Ballet Competition in the category “Professional Classical”. She convinced the jury  – among others Nina Ananiashvili – with variations from “Esmeralda”, “The Talisman” and “Sleeping Beauty”, as well as with Xenia Wiest’s modern choreographies “At the Ball”. A total of 300 dancers took part in the competition.

It is the reward for a true Staatsballett team effort, as the young ballerina –Corps de ballet member since the 2013/2014 season– was prepared and supported by her colleague Maria Giambona.

GRÜSSE AUS KOPENHAGEN


Ein perfektes Postkartenmotiv: Jordan Mullin und Polen Gezmis vor der Königlichen Oper in Kopenhagen. Super Mädels!

// This photo would be a perfect postcard: Jordan Mullin and Poles Gezmis in front of the The Royal Opera House in Copenhagen.

GRÜSSE AUS KOPENHAGEN

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 91 Followern an